Warenkorb

Es befinden sich keine Positionen in Ihrem Warenkorb

Projektbericht

Architecture and Service Management

Aufbau einer bankenübergreifenden IT-Plattform

Im Zuge der Zusammenführung zweier deutscher Großbanken entwickelte sich im Jahr 2010 ein Großprojekt zur Homogenisierung der IT-Plattformen beider Häuser. Mit einem Zeithorizont bis Ende 2015 setzte man sich zum Ziel, eine gemeinsame IT-Plattform im Bereich Retail Banking zu schaffen. Parallel zu einem Wechsel von Mainframe auf die IBM x86 Serverarchitektur versprach man sich mit Einführung der Standardsoftware SAP, welche zu diesem Zeitpunkt bereits in einem der beiden Häuser betrieben wurde, umfassende Synergieeffekte und Kosteneinsparungen.

Die Ausgangslage gestaltete sich komplex, das Ziel ambitioniert, da neben den eigentlichen Engineering-, Design- und Transition-Tätigkeiten zum Aufbau der Plattform auch die Organisationsstrukturen und Prozesswelten beider Banken auf die Zielsetzung abgestimmt werden mussten. Vor dem Hintergrund von Kosten, Zeit und Qualitätsvorgaben wurde schnell klar, dass der Kunde nicht beides im Parallelbetrieb erfolgreich gestalten konnte: das Management des Strukturwandels innerhalb beider Banken und die Lieferung der angestrebten gemeinsamen IT Plattform.

Die IT Leistungsbereiche beider Kunden sind als Shared Service Center organisiert, sodass sämtliche Auf- und Umbauaktivitäten der Infrastruktur mit dem Ziel einer gemeinschaftlichen, integrierten SAP Plattform im Retail Banking über IT Services gesteuert werden. An dieser Stelle wurde 2011 ein dediziertes Team der best-practice innovations GmbH für den Verantwortungsbereich Service Delivery Management (SDM) in die Projektorganisation integriert, welches seitdem die Servicelieferung „End-to-End“, von der initialen Anforderungsanalyse über das Service Design bis hin zur Realisierung und Überführung in den operativen Betrieb steuert. SDM agiert als Single Point of Contact (SPoC) für Kunde/Projekt – durch die Kanalisierung von Anforderung & Lieferung konnte und kann die Einhaltung der Qualitäts- sowie Zeit- und Kostenvorgaben jederzeit sichergestellt werden. Durch das Delegieren der operativen Verantwortung zur Servicelieferung an die best-practice innovations GmbH, wird es dem Kunden ermöglicht seine Zeit- und Ressourcenaufwände auf die Problematik „integrierte Organisationsstruktur/Prozesswelt“ zu fokussieren, während zeitgleich alle Aktivitäten zur Lieferung der IT Plattform innerhalb der Vorgaben vorangetrieben werden.

Seit 2011 setzt der Kunde erfolgreich auf die Leistungen der best-practice innovations GmbH aus dem Bereich Service Delivery Management. Mit unserem persönlichen Einsatz und der fachlichen Kompetenz in IT Service Management konnten bis heute alle zuvor definierten Meilensteine des Projekts erreicht werden.

Dr. Stefan Zickenheiner

Dr. Stefan Zickenheiner
Managing Director b-pi
stefan.zickenheiner@b-pi.com
+49 221 964 34 63-2